Cornelia Moormann
Heilpraktikerin

Weberberggasse 4
88400 Biberach

Telefon: 07351 30 98 95
Mobil: 0179 122 43 02

mail@osteo-bc.de

Termine nach Vereinbarung.

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie wurde bereits im 19. Jahrhundert von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917) entwickelt.

Sie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, die nach den "Ursachen" von Funktionsstörungen im Körper sucht, und diese behandelt.

Eine wesentliche Grundlage der Osteopathie ist die Erhaltung der Bewegung und Beweglichkeit der Gewebe im Organismus. Der Körper stimmt alle lebensnotwendigen Funktionen in ständiger Wechselwirkung aufeinander ab.

Wird die Bewegungsmöglichkeit einzelner Körperstrukturen eingeschränkt, beeinträchtigt das deren gesunde Funktion. Im Laufe von Monaten oder Jahren können sich so ganze Spannungsketten im Körper bilden. Der Organismus reagiert auf Veränderungen oftmals über einen langen Zeitraum mit Anpassung und Kompensation. Ist jedoch keine angemessene und ausreichende Regulierung mehr möglich, wird der Mensch krank, er reagiert mit Schmerz, Bewegungs- und Funktionsstörungen: "Das Fass läuft über."

Der Osteopath ertastet mit seinen geschulten Händen Funktionsstörungen, löst diese und hilft dem Körper seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Die Osteopathie vereint Wissenschaft, Kunst und Philosophie.

Die Wissenschaft:
Kenntnisse von Anatomie, Physiologie, Biochemie und Pathologie.
Die Kunst:
Eine passende Anwendung des osteopathischen Konzepts mit allen Facetten und Spezialisierung in der Heilkunde.
Die Philosophie:
"Der menschliche Körper ist eine Einheit."
"Struktur und Funktion bedingen sich gegenseitig."
"Der Körper besitzt selbstregulierende und selbstheilende Kräfte."
"Find it, fix it and leave it alone!"

Die Osteopathie ist in drei große Gebiete aufgeteilt:

Dies sind zwar Teilgebiete, dennoch wird immer alles als Gesamtes betrachtet.

Quelle: VOD e.V.